Kloster Grafschaft

Israel

Die Borromäerinnen im Heiligen Land

Im Jahr 1886 wurden die ersten Schwestern der Borromäerinnen ins Heilige Land berufen. Bereits damals bestanden ihre Aufgaben in der Betreuung von Pilgern und im Bildungssektor. Bald übernahmen die Borromäerinnen weitere Aufgaben im Heiligen Land.

Im Jahr 1893 wurde das St. Charles Hospice in Jerusalem eröffnet. Seit 1921 sind die Borromäerinnen in Emmaus-Qubeibe.

Mehr zu den Einrichtungen der Borromäerinnen im Heiligen Land erfahren Sie unter:

 

Aktuelles

Frohes neues Jahr

Wir wünschen allen Besuchern, Freunden und Förderern alles Gute für das Jahr 2018.

 

Newsletter

Das 4. Newsletter 2017 des Freundeskreises der Borromäerinnen - mit Informationen zur neuen Ordensleitung - steht ab sofort zum Download bereit.

Zum Newsletter



Spendenkonten

Stadtsparkasse Schmallenberg
IBAN:     DE56 4605 2855 0000 0079 48

Volksbank Bigge-Lenne eG
IBAN:     DE29 4606 2817 0010 5814 00

Weitere Informationen

 
 
Anmelden  \/ 

Bitte melden Sie sich an